Aktionstag zum Internationalen Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher*innen

15. Juli 2019

Gedenkplatte im Lesegarten der Taunusanlage
Gedenkplatte im Lesegarten der Taunusanlage

„Gesundheit und Überleben gibt es nicht zum Nulltarif“ – mit diesem Thema wollen wir am 21. Juli 2019, dem Internationalen Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher*innen, auf die stetige Ausdifferenzierung der Angebote kommunaler Suchthilfe aufmerksam machen, die seit vielen Jahren – ohne eine entsprechende Aufstockung der Mittel – erwartet wird. Das La Strada der AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. wird in diesem Jahr zwei Veranstaltungen dazu durchführen – aus organisatorischen Gründen finden diese bereits am Freitag, dem 19. Juli 2019, statt.

Gleichzeitig möchten wir Klient*innen, Ehemalige, Angehörige und solidarische Menschen einladen mit uns zu erinnern, zu trauern und ein Zeichen für eine menschenwürdige Politik im Umgang mit Drogengebraucher*innen zu setzen.

Von 10 bis 14 Uhr gibt es im La Strada die Möglichkeit zum gemeinsamen Trauern und Erinnern – traditionell werden Steine und Kreuze im Gedenken an Verstorbene beschriftet. Um 16 Uhr findet gemeinsam mit Basis e.V. und den Kolleg*innen des K9 (vae e.V.) eine Kundgebung am Kaisersack statt. Im Anschluss wird es einen Spaziergang zur Gedenkplatte im Lesegarten der Taunusanlage geben.

Ab 19.45 Uhr organisieren wir im La Strada eine Diskussionsveranstaltung mit Berichten aus der Praxis. Schwerpunkt der Diskussion sind die Grenzen und Chancen der Sozialen Arbeit in der niedrigschwelligen Arbeit mit Drogengebraucher*innen im Frankfurter Bahnhofsviertel. Wir möchten einen Einblick in die Lebensrealitäten im Bahnhofsviertel und auf unsere Arbeit abseits der Boulevard-Berichterstattung bieten und interessierte Menschen die Möglichkeit zum Austausch geben.

 

Aktionstag zum
Internationalen Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher*innen

Freitag, 19. Juli 2019

 

La Strada, Mainzer Landstraße 93
10.00-14.00 Uhr:

  • Infostand
  • Gedenken an Verstorbene: Beschriften von Kreuzen und Steinen, Entzünden von Kerzen, gemeinsames Erinnern und Trauern

 

Kaisersack am Hauptbahnhof Frankfurt
16.00-17.00 Uhr:

  • Eröffnung des Gedenktags durch Herbert Drexler (stellv. Geschäftsführung AIDS-Hilfe Frankfurt e.V.)
  • Redebeitrag von Stadtrat Stefan Majer (Dezernent für Personal und Gesundheit, Stadt Frankfurt)
  • Infostand von Basis e.V. und K9 (vae e.V.)
  • Spaziergang zur Gedenkplatte im Lesegarten der Taunusanlage

 

La Strada, Mainzer Landstraße 93
19.45-21.15 Uhr

  • Diskussionsveranstaltung mit Berichten aus der Praxis:
    Grenzen und Chancen der Sozialen Arbeit in der niedrigschwelligen Arbeit mit Drogengebraucher*Innen im Frankfurter Bahnhofsviertel

Änderung sowie Ergänzungen sind möglich.