Danke

+ DANKE + THANK YOU + MERCI + GRAZIE + EFCHARISTO

Auf dieser Seite bedanken wir uns bei unseren Unterstützern für ihr Engagement.

Spendenübergabe Ma* teilt<April 2016> Eine originelle Idee, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen: In der Immobilie Ma* des Investors Ardi Goldman zahlen die Mieter mit den Nebenkosten einen Betrag, der einmal jährlich an soziale Organisationen ausgeschüttet wird. So auch an die AIDS-Hilfe Frankfurt, die jüngst erneut mit 2.800 Euro bedacht wurde! Insgesamt kamen 14.000 Euro für unterschiedliche Projekte in und um Frankfurt zusammen. Ein Vorbild, das Schule machen sollte! Wir danken Herrn Goldman und seinen Mietern sehr herzlich.


Fundraiserin im Neuen Theater<März 2015> Bei einer Vorstellung des traditionellen Frühjahrsvarietés ließen sich die Zuschauer nicht nur von den atemberaubenden akrobatischen Leistungen der Künstler beeindrucken, mit dem Kauf ihres Tickets unterstützen sie zugleich den guten Zweck. Ein herzlicher Dank an das Neue Theater Höchst, das auch in diesem Jahr ein Benefiz zugunsten der AIDS-Hilfe ausrichtete. An dem Abend kamen insgesamt mehr als 1400 Euro für die AIDS-Arbeit zusammen. Im Bild ist Lena Ziegenhagen, Fundraiserin der AIDS-Hilfe, zu sehen, die die Gäste im Foyer des Theaters begrüßte.


<März 2015> Die Neugestaltung unseres Cafés SWITCHBOARD wäre ohne die Hilfe von Sponsoren, Sachspendern und den zahlreichen freiwilligen Helfern nicht möglich gewesen. Zu den Sponsoren zählen u.a.: Der toom-Baumarkt Langen, vermittelt durch unsere ehrenamtliche Mitstreiterin Elfi König, die Brauerei Licher, Konway&Nösinger und die Handwerkerfirmen berg-werk und Rosemarie Dieter Malermeister. Neben vielen Fleißigen aus dem Barteam des SWITCHBOARDS und der Union Investment haben sich zwei Helfer bei der Renovierung besonders hervorgetan: Robert Ruckdäschel, selbst bei der SWITCH-Kultur aktiv, und sein Vater Günter Ruckdäschel.

Allen, die die Neugestaltung des Cafés möglich machten, dankt die AIDS-Hilfe herzlich.


<März 2015> Die AIDS-Hilfe bedankt sich recht herzlich beim Management der Jahrhunderthalle, der Konzertagentur Marek Lieberberg und Michael Birk Logistik. Diese Partner ermöglichten es den Fundraisern, beim Konzert von Sam Smith fleißig Spenden für die AIDS-Arbeit zu sammeln und Interessierte zu informieren.


<Januar 2015> Die Schwesternschaft vom Roten Kreuz Frankfurt am Main von 1866 e.V. hat der AIDS-Hilfe Frankfurt eine großzügige Spende in Höhe von 2000 Euro zukommen lassen. Die Spende wird Kinder und Jugendlichen zugute kommen, die im Betreuten Wohnen der AIDS-Hilfe begleitet werden. Ein sehr herzliches Dankeschön.


<Januar 2015> Wir bedanken uns bei der Ehrenamtlichen Silvia Wollina und dem Personalrat der Deka Bank. Aufgrund der Bewerbung Wollinas im Rahmen des Programms „Deka Bank engagiert vor Ort“, hat die Sozialstiftung des Personalrates 1000 Euro an die AIDS-Hilfe Frankfurt gespendet. In Projekten engagierte Mitarbeiter der Deka Bank können sich im Rahmen des Programms auf eine Förderung des von ihnen unterstützen Anliegens bewerben.


<Dezember 2014> Zum Welt-AIDS-Tag: DANKE
allen Lehrern und Schülern
, die für uns auf die Straße gingen und dabei geholfen haben, die Rote Schleife als Zeichen der Solidarität für aidskranke Menschen zu verteilen;
an Mirko Reeh, der die Pennäler und andere ehrenamtliche HelferInnen mit leckeren Suppen und belegten Brötchen stärkte;
den Firmen, Apotheken, Einzelhändlern, Hotels, die unsere Bärchen in Kommission genommen und somit uns tatkräftig beim Verkauf unterstützt haben;
RheinMainMedia, der Frankfurter Rundschau, dem Journal Frankfurt, der GAB und Frizz, die unsere Bärenstark-Aktion durch Freischaltungsanzeigen bekannt gemacht und unsere Aktionen rund um den Welt-AIDS-Tag redaktionell begleitet haben;
der McCann Worldgroup, die uns wieder einmal ein wunderschönes Bären-Plakat gezaubert haben;
den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Deutschen Bank, die im Rahmen ihres Social Days am 1.12. über 1.400 Bärchen an ihre Kollegen und Kunden verkauft haben;
der Rainbowgroup der FraPort AG die in Verbindung mit Diversity-Netzwerken der Deutschen Bank, der Commerzbank, der Telekom und DHL am 1. Dezember am Flughafen (Terminal 1, Halle B Mitte) Spenden sammelten, Bärchen verkauften und Schleifen verteilten. Die FraPort AG honorierte das Engagement und stockte den Spendenerlös auf 4.000 Euro auf;
an Elfi König, die unsere Anliegen nach Langen trug und die Kunden des Toom Baumarktes in Langen mit Informationen zu HIV und AIDS, Bärchen und Roten Stoffschleifen versorgte;
den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unternehmen Ing Diba und State Street Bank, die sich trotz der Kälte an den Bärenverkauf gemacht haben;
unseren "Bärenaufbindern", den ehrenamtlichen Fundraisern, die den Bären-Verkaufsstand geschmissen haben und vom hr-Moderator Tim Frühling dabei charmant unterstützt wurden,
jedem einzelnen Helfer, der mit uns auf der Straße war, um über HIV und AIDS zu informieren und Spenden zu sammeln.
Sie alle haben zu dem Spendenerlös von rund 34.500 Euro beigetragen.
GANZ HERZLICHEN DANK!


Scheckübergabe bei dm<November 2014> Anlässlich der Neueröffnung des dm-Marktes in der Kaiserstraße wurde in der Filiale eine Verkaufsaktion mit den Radiomoderatoren Franzen und Boomchica Leni (Planetradio) durchgeführt. Die Einnahmen der Stunde wurden der AIDS-Hilfe Frankfurt gespendet. Es kamen dank zahlreicher Käufer und der Großzügigkeit von dm 2000 Euro zusammen. Vorstandsmitglied Theodor Sandbaumhüter strahlte bei der Scheckübergabe.


<September 2014> Ob bei der Gepäckaufbewahrung, als Streckenposten oder am Nachmeldeschalter - im Rahmen ihres "give five-Programms" entsendete die Ing DiBa wieder fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um uns beim LAUF FÜR MEHR ZEIT zu unterstützen. Ganz herzlichen Dank dafür!

 


<September 2014> LAUF FÜR MEHR ZEIT 2014: Unser Dank geht an alle Sponsoren, Spender, Helfer, Läufer und Walker! Ohne Ihr/Euer Engagement hätten wir keinen so schönen und erfolgreichen LAUF FÜR MEHR ZEIT erlebt!

 

 


<August 2014> Seit 1998 hat der Toom Baumarkt Egelsbach die AIDS-Hilfe Frankfurt mit Material und Spenden für die Tombola beim CSD unterstützt. Diese Tradition wird nun, bedingt durch die Schließung des Egelsbacher Marktes, vom neugebauten Toom Baumarkt in Langen übernommen. Herr Gordan Cemeras, Marktleiter (rotes Hemd), überreicht dem Vorstand der Frankfurter AIDS-Hilfe, Herrn Theodor Sandbaumhüter und Frau Elfi König einen Gutschein in Höhe von 500 Euro. Vielen, vielen Dank!!!!


<Juni 2014> Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Martina Feldmayer,  stellvertretende Vorsitzende der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, für eine 500 Euro Geldspende. Unter dem Motto "3 unten, 3 oben für einen guten Zweck" hat Frau Feldmayer beim Torwandschießen von der Pfungstädter Brauerei, am Hessentag in Bensheim, teilgenommen und treffsicher 500 Euro zu unseren gunsten erkickt. DANKE! Wir freuen uns sehr darüber.


<Mai 2014> Danke an alle Online-Einkäufer, die über das Portal gooding.de shoppen waren und bei ihrem Einkauf so die AIDS-Hilfe FRankfurt mit bedacht haben. Bislang wurde uns über Gooding knapp 1000 Euro überwiesen.


<Mai 2014> PUR HAIR war mit einem Stand auf der Hair & Beauty. Mit dabei: ein Glücksrad zugunsten der AIDS-Hilfe Frankfurt. Wir bedanken uns bei allen Glück suchenden und PUR HAIR für erspielte 952 Euro.


<März 2014> Einen Abend für die AIDS-Hilfe veranstaltete am 21. März das Neue Theater Höchst. Die Varieté Frühlingsshow war gut besucht, unsere Fundraiser waren mit Informationen rund um die Themen HIV/AIDS vor Ort und am Ende des Abends konnten die Veranstalter uns eine Spende in Höne von 1126 Euro überreichen. Ganz herzlichen Dank für dieses Engagement.


<Januar 2014> Wir bedanken uns bei den vielen Teilnehmern der MA*-Teilt-Aktion. Durch die großzügigen Spenden des Immobilienprojekts und seines Bauherren Ardi Goldmann sind insgesamt 4.052 Euro für unsere Arbeit zusammengekommen! Herzlichen Dank dafür!


<Januar 2014> Die traditionelle "Rosa Cloud'chen" Sitzung hat uns 20 Ehrenkarten zur Verfügung gestellt, mit denen wir unsere Klienten und ehrenamtlichen HelferInnen beglücken konnten. Außerdem war die AIDS-Hilfe mit Informationen, Bärchen und Schleifen vertreten. So kam es, dass sich der ein oder andere Jeck nicht nur die Wölkchen-Brosche ans Revers heftete, sondern eben auch die Solidaritätsschleife - ein schönes Paar, wie wir finden! Wir sagen Danke!


<Januar 2014> Wir danken Mirko Reeh für den wunderbaren Kochkurs, den er unseren Ehrenamtlichen gegeben hat.


<Dezemeber 2013> Wie schon seit Jahren so haben auch in diesem Jahr wieder einmal Mitarbeiter von American Express gesammelt und unsere Klienten im La Strada mit so notwendigen Dingen, wie Handtücher, warme Socken, Bettweäsche etc. versorgt. Auch hierfür ein dickes Dankeschön!

 


<Dezember 2013> Zum Welt-AIDS-Tag DANKE –
allen Lehrern und Schülern, die für uns auf die Straße gingen und dabei geholfen haben, die Rote Schleife als Zeichen der Solidarität für aidskranke Menschen zu verteilen;
an Mirko Reeh, der die Pennäler und andere ehrenamtliche HelferInnen mit leckeren Suppen und belegten Brötchen stärkte;
den Firmen, Apotheken, Einzelhändlern, Hotels, die unsere Bärchen in Kommission genommen und somit uns tatkräftig beim Verkauf unterstützt haben;
bei Rhein-Main-Media, der Frankfurter Rundschau und dem Journal Frankfurt  die unsere Bärenstark-Aktion durch Freischaltungsanzeigen und Artikel bekannt gemacht haben;
der Agentur MRM, die uns wieder einmal ein wunderschönes Bären-Plakat gezaubert haben;
den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Deutschen Bank, die im Rahmen ihres Social Days am 29.11. die Bären an ihre Kollegen und Kunden verkauft haben;
dem Unternehmen State Street Bank, sie  haben uns die Dekoration unseres Infostandes und einen Großteil der Druckkosten zum Welt-AIDS-Tag finanziert;
den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unternehmen Ing Diba und State Street Bank, die ihre warmen Arbeitsplätze gegen die feuchte Kälte eintauschten und mit viel Charme Spenden sammelten;
unseren prominenten "Bärenaufbindern": Bappi LaBelle, Tim Frühling und Sibylle Nicolai;
dem Cosmeticstudio Kreativ, die am Welt-AIDS-Tag eine Weihnachtstombola zugunsten der AIDS-Hilfe Frankfurt veranstalteten,
den Fundraisern, einer ehrenamtlichen Gruppe der AIDS-Hilfe Frankfurt,
jedem einzelnen Helfer, der mit uns auf der Straße war, um über HIV und AIDS zu informieren und Spenden zu sammeln.
Sie alle haben zu dem Spendenerlös von rund 34.000 Euro beigetragen.
GANZ HERZLICHEN DANK!


<November 2013> Unter dem Motto "Engagement beweisen" hat sich ein bereichsübergreifendes Deutche Bank Team im Rahmen eines Social Days beim LAUF FÜR MEHR ZEIT engagiert. Die Deutsche Bank unterstützte dieses erfolgreiche Engagement mit 1.500 Euro. Die Scheckübergabe fand in der bASIS statt.
Vielen Dank!


<Juli 2013> Vom CSD-Team erhlielten wir eine großzügige Spende in Höhe von 4.500 Euro. Ebenso großzügig zeigten sich Vodafon und der Frankfurter Lions Club. - Vielen Dank!


<April 2013> Wir bedanken uns auch ganz herzlich bei der Otsuka Frankfurt Research Institute GmbH, die uns mit 1.500 Euro beschenkten.


<Januar 2013> Vor genau einem Jahr hatten wir in unserem Newsletter nach jemanden gesucht, der unsere Bärchendatenbank repariert. Gemeldet hatte sich Kim Evans, die sich gar nicht mit der Reparatur zufrieden gegeben und uns sogar eine komplett neue und sehr komfortable Datenbank "Babe" programmiert hat. Das war wirklich eine sehr bärenstarke Hilfe. Vielen Dank nach Übersee, liebe Frau Evans!


<Januar 2013> In dieser Woche gab es eine Scheckübergabe - Martin Grödl von Queerance hat zusammen mit seinem Team 1.000 Euro  am Welt-AIDS-Tag gesammelt. Sie zogen mit kleinen gelben Enten und roten Schleifen durch die Szenelokale und dass sie Spaß dabei hatten, zeigt dann wohl das nachfolgende Foto:

Ganz herzlichen Dank an das Queerance-Team!


Wir danken … erneut M A C Cosmetics, denn auch in diesem Jahr haben Sie uns großzügig bedacht: 88.000 Euro fließen aus dem M A C AIDS Fund in verschiedene unserer Projekte. Die Erweiterung unserer präventiven Beratungsangebote und der Ausbau der Angebote in der bASIS sind nun finanzierbar geworden. Genauso wie Stimmen in der der Stadt – ein Audioprojekt rund um den Welt-AIDS-Tag. Über im ganzen Stadtgebiet verteilte Lautsprecheranlagen werden tags und nachts Interviews mit Menschen hörbar gemacht, die seit Jahren mit ihrer HIV-Infektion leben. Dafür unser lautes und herzliches Dankeschön!


Suzanne M. & Pepe haben mit ihrer Vorstellung  "Kabarett Hommage" auf der Internationalen Bühne Bornheim am 1. September  171 Euro für die AIDS-Hilfe Frankfurt erspielt. Vielen Dank für Euer Engagement!


Vielen Dank für die Spende aus dem "Grüne Soße Festival 2012" in Höhe von 474 Euro, überreicht von der Gerbermühle Betriebs GmbH


Die Homeworker-Klienten-Reise in die Lüneburger Heide vom 25.-30. August 2012 wird auch in diesem Jahr wieder von der Deutschen Aids-Stiftung finanziell gefördert. Dafür sagen wir auch im Namen der teilnehmenden Klienten ein herzliches Dankeschön.


Die Entwicklungskosten für unseren neuen Internetauftritt wurden von der Deutschen AIDS-Hilfe übernommen. Dafür ein ganz herzlliches Dankeschön!


Stolze 2.000 Euro haben wir von dem Good Citizenship-Team bei American Express erhalten. Vielen Dank!


Mit den kulinarischen Köstlichkeiten zahlreicher Kuchenbäcker konnte konnte die Gruppe 40+ einen Verkaufserlös von  695 Euro erzielen. Vielen Dank!


Die AIDS-Hilfe-Gruppe der Lufthanseaten "Wake UP!" hat mit 500 Euro zum Fortbestand unseres Gruppenangebotes "Hypnotherapie für Menschen mit HIV und AIDS" beigetragen.


Der Dank gilt den Gästeführern der Stadt Frankfurt, die am Weltgästetag 2012 wieder zahlreiche Stadtführungen anboten und dabei für eine Spende an die AIDS-Hilfe Frankfurt warben. Stattliche 400 Euro kamen dabei zusammen, mit denen wir gerne unsere Angebote für Menschen mit HIV und AIDS unterstützen.


Dank einer großzügigen Spende der Stiftung "Respekt" sind wir in der Lage unser Angebot im KISS, der Kriseninterventionsstelle für Stricher, zu erweitern. Dahe rkann das KISS jetzt auch freitags seine Tore öffnen.