Ein großes Dankeschön

18. November 2016 Sie halfen, damit wir helfen können

Der Tagestreff bASIS gehört zu den Projekten, die von den Spenden profitieren. Bild: Chris Gaa

Die AIDS-Hilfe Frankfurt bedankt sich sehr herzlich bei ihren Förderern: Die Deutsche AIDS-Stiftung hat einen Zuschuss in Höhe von 4.000 Euro gewährt, damit der Tagestreff bASIS eine neue Küche erhalten kann. Im Tagestreff haben Menschen mit HIV, die im Betreuten Wohnen begleitet werden, jeden Tag die Möglichkeit, an tagesstrukturierenden Aktivitäten teilzunehmen: Ausflüge, Sport, Kultur und oft auch gemeinsames Kochen und Essen. Denn sich selbst genußvoll gesund zu ernähren, ist für viele der Klienten, oft aus Geldmangel, etwas, das sie sich neu erschließen müssen. Dank der neuen Küche kann der Schwerpunkt Ernährung verbessert werden.

Zugunsten des Tagestreffs spendet auch Gerhard Winter. Der Frankfurter hat anlässlich eines runden Geburtstages gefeiert und hierbei seine Gäste darum gebeten, statt Geschenken Spenden zu leisten. 2.500 Euro kamen so für die bASIS zusammen! Mit diesem Geld werden einige Ausflüge für die Klienten organisiert werden können.

Wenn Sie einen Einblick in die Arbeit der bASIS gewinnen möchten, empfehlen wir Ihnen diesen Beitrag, der im AIDS-Hilfe-Weblog erschienen ist.

Mona Hohendorf ist ehrenamtlich im „Love Rebels“-Team der AIDS-Hilfe tätig. Die Love Rebels machen mit bunten Aktionen in der schwulen Szene auf HIV/AIDS und andere sexuell übertragbare Krankheiten sowie die Möglichkeiten des Schutzes aufmerksam. Sie hat sich am Programm „Ehrensache“ beworben, mit dem dieg Deutsche Bahn Stiftung das Engagement ihrer Mitarbeiter in der Gesellschaft fördert. 500 Euro hat die Stiftung zur Förderung der Love Rebels gespendet!

Allen Spendern danken wir sehr herzlich!

Wenn Sie anlässlich des Welt-AIDS-Tages eines der Projekte der AIDS-Hilfe unterstützen möchten, finden Sie ein Spendenformular auf unserer Webseite.