Reaktion der AIDS-Hilfe Frankfurt auf COVID-19: Änderungen in den Einrichtungen – Update 07.05.2020

7. Mai 2020

Reaktion der AIDS-Hilfe Frankfurt auf COVID-19: Änderungen in den Einrichtungen – Update 07.05.2020
Reaktion der AIDS-Hilfe Frankfurt auf COVID-19: Änderungen in den Einrichtungen – Update 07.05.2020

Wir sind uns unserer Verantwortung gegenüber Klient*innen und Mitarbeiter*innen bewusst und darauf bedacht, soziale Kontakte auf das Nötigste zu reduzieren. Aufgrund der aktuellen Situation in Bezug auf COVID-19 gelten deshalb für die AHF absofort folgende Änderungen (Updates vom 07.05.2020 sind rot markiert):

 

 

 

 

Beratungsstelle, Empfang und Verwaltung:

  • Der Empfang sowie die Verwaltung bleiben besetzt, der Kontakt erfolgt jedoch ausschließlich per E-Mail bzw. Telefon.
     
  • Beratungen erfolgen telefonisch oder auf Wunsch persönlich unter Berücksichtigung der Hygiene-Regeln und -Auflagen seitens der Bundesregierung sowie des Mitarbeiter*innen-Schutzes – Mund-Nasen-Schutz- bzw. Schal-Pflicht!
     
  • Termine zur Beratung werden weiterhin vom Empfang unter 0 69/40 58 68 0 vergeben.
     
  • Die Offene Sprechstunde von Montag bis Freitag von 14 bis 15 findet telefonisch unter 0 69/40 58 68 0 oder auf Wunsch persönlich unter Berücksichtigung der Hygiene-Regeln und -Auflagen seitens der Bundesregierung sowie des Mitarbeiter*innen-Schutzes – Mund-Nasen-Schutz- bzw. Schal-Pflicht!
     
  • S.A.M.-Beratungen finden telefonisch und im Video-Chat statt, auf Wunsch aber auch persönlich unter Berücksichtigung der Hygiene-Regeln und -Auflagen seitens der Bundesregierung sowie des Mitarbeiter*innen-Schutzes – Mund-Nasen-Schutz- bzw. Schal-Pflicht!
     
  • Frankfurter Vorträge finden via Videokonferenz statt

 

Main-Test:

 

Switchboard bar.cafe.kultur:

  • Bis auf Weiteres ist das Switchboard bar.cafe.kultur für alle Barabende, Gruppentreffen (auch von externen Gruppen und Vereinen) und Veranstaltungen geschlossen.

 

bASIS:

  • Das bASIS-Team erarbeitet ein Konzept, wie es voraussichtlich Ende Mai den Tagestreff in reduzierter Form unter Berücksichtigung der Hygiene-Regeln und -Auflagen seitens der Bundesregierung sowie des Mitarbeiter*innen-Schutzes  wieder öffnen kann.
     
  • Externe Veranstaltungen können nicht stattfinden.

 

Betreutes Wohnen:

  • Der Kontakt zu den Klient*innen erfolgt telefoinsch, auf Wunsch aber auch persönlich unter Berücksichtigung der Hygiene-Regeln und -Auflagen seitens der Bundesregierung sowie des Mitarbeiter*innen-Schutzes.

 

KISS:

  • Die Einrichtung KISS hat jeden Montag und Donnerstag von 16 bis 20 Uhr geöffnet. Es herrscht für Mitarbeitende sowie Klient*innen Mund-Nasen-Schutz- bzw. Schal-Pflicht!
     
  • Weitere Kontaktmöglichkeiten zur Einrichtung KISS sind digital bzw. telefonisch möglich.

 

La Strada:

  • das La Strada bleibt geöffnet, es kann aber mitunter kurzfristig zu Änderungen oder Einschränkungen der Öffnungszeiten kommen.

 

Rainbow Refugee Support:

  • Der Kontakt mit dem Rainbow Refugee Support erfolgt telefonisch, per Skype oder Whatsapp.
     
  • Der Donnerstagstreff findet bis auf Weiteres nicht statt.
     
  • Das Save House bleibt weiterhin in Betrieb.

 

Ehrenamtsgruppen und Gruppentreffen:

  • bis auf Weiteres finden keine Ehrenamts-Gruppentreffen und sonstigen Gruppentreffen statt. Bei Fragen können die Gruppenleiter*innen kontaktiert werden.

 

Wir hoffen, bald wieder zum Alltag zurückkehren zu können und hoffen, dass wir alle diese Zeit gut überstehen!

 

Bleibt Gesund,

eure AHF

 

Stand 07.05.2020