Sex unter der Nachweisgrenze? Aber SICHER! – mit Pornodarsteller Hans Berlin

3. August 2017 Veranstaltung im Cafee KOZ

© Ralf Rühmeier
© Ralf Rühmeier

„Sex unter Nachweisgrenze“ ist, wenn HIV-positive Menschen den HI-Virus nicht weitergeben können. Vorausgesetzt natürlich, dass die Medikamente regelmäßig eingenommen werden und die Viruslast im Blut kontinuierlich vom Arzt gemessen wird. Ist die Viruslast dauerhaft unter der Nachweisgrenze, handelt es sich um Safer-Sex.

Hans Berlin erzählt über sein Leben als HIV-Positiver, wie er in die Pornobranche gekommen ist und wie dort HIV gehandhabt wird. Er hat im Mai bei den „GRABBYS“ den Porno-Preisverleihungen in Chicago sich als HIV-positiv geoutet und lebt seit 2001 positiv. Er will ein Netzwerk aus HIV-positiven Pornodarstellern aufbauen und die Botschaft U=U (UNDETECTABLE = UNTRANSMITTABLE) verbreiten.  

Die Veranstaltung dauert ungefähr eineinhalb Stunden, nach der Veranstaltung besteht die Möglichkeit mit den Love Rebels den Abend ausklingen zu lassen und sich über die Veranstaltung auszutauschen.

 

Sex unter der Nachweisgrenze? Aber SICHER!

Veranstaltung mit Porno-Star Hans Berlin

Donnerstag, 10. August 2017

18 Uhr

Cafee KOZ, Mertonstraße 26-28, 60325 Frankfurt am Main

 

Die Veranstaltung wird gesponsert durch:

  • AIDS-Hilfe Frankfurt e.V.
  • Love Rebels
  • Hessen ist Geil
  • ICH WEISS WAS ICH TU
  • das queerfeministische Schwulenreferat der Goethe Universität (Frankfurter SchWule)