Mit Liebe gemacht - Folge 9 LSBT*IQ-Netzwerk Rhein-Main

Leuchtröhren herzförmig in Regenbogenfarben
Seit ihrer Gründung ist die AHF Anlaufstelle und Unterstützerin für Menschen, die sich mit ihrer geschlechtlichen und sexuellen Identität auseinandersetzen, und hat ihr Angebot dafür stetig ausgebaut. Das LSBT*IQ-Netzwerk Rhein-Main ist ein Projekt der AHF und einer von vier LSBT*IQ-Standorten in ganz Hessen.
So besteht nun die Möglichkeit, auf gesammelte Erfahrung und Kontakte zurückzugreifen und die Situation von LSBT*IQ im Rhein-Main-Gebiet in Zusammenarbeit mit den vielfältigen Akteur*innen vor Ort weiter zu verbessern. Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration hat zusammen mit der Antidiskriminierungsstelle Mittel zur Verfügung gestellt, um die Vernetzung von LSBT*IQ in Hessen zu fördern und zu festigen. Das LSBT*IQ-Netzwerk Rhein-Main kann beispielsweise:
  • bei Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung unterstützen
  • bei der Beantragung von Projektförderung Hilfe leisten
  • in Verwaltungen und Politik in Bezug auf LSBT*IQThemen sensibilisieren
  • „weiße Flecken“ im Rhein-Main-Gebiet angehen
  • bisher vernachlässigte Themen aus dem LSBT*IQSpektrum bearbeiten
Das Gebiet Rhein-Main ist schon durch bereits bestehende Strukturen gut vernetzt. Die damit einhergehende
Herausforderung ist es jedoch, ebenjene sinnvoll zu ergänzen – ohne eine Überforderung der meist ehrenamtlich arbeitenden Akteur*innen zu riskieren.
 
Jana Ammann berichtet in Folge 9 aus ihrem Arbeitsalltag im LSBT*IQ-Netzwerk Rhein-Main.
 
Hier auf Spotify hören.
Hier auf Apple Podcasts hören.
Kontakt