Ab 15.10.2021: Switchboard führt 2G-Regel ein

SwitchKiosk
© Photo by Liks Digital on Unsplash

Ab Freitag, 15.10.2021, gilt in der Bar-, Café- und Kultureinrichtung Switchboard der AHF die 2G-Regel: Sowohl die wirkenden Ehren- und Hauptamtlichen als auch die Besucher*innen müssen ab diesem Stichtag genesen oder geimpft sein. Nicht nur das Ende der kostenfreien Bürgertests ab Montag, 11.10.2021, war ausschlaggebend für diese Entscheidung.

„Natürlich haben wir auch in unserem ehrenamtlich wirkenden Bar-Team nachgefragt, ob 3G beibehalten werden oder auf 2G umgeschwenkt werden soll“, erklärt Roland Marzinowski, Koordinator des Switchboards. „Einstimmig wurde sich für die die Variante „Genesen und Geimpft“ entschieden, nicht zuletzt, um einen weiteren Schritt zurück zur Normalität zu gehen“.

Seit Oktober 2021 finden wieder regelmäßig Veranstaltungen statt, von denen einige gezielt auf ein älteres Publikum zugeschnitten sind. Marzinowski dazu: „Uns liegt die Gesundheit unserer Besucher*innen sehr am Herzen. Insbesondere bei Veranstaltungen wie dem „Café Karussell“, das Themen für schwule Männer ab 60+ behandelt, gehören diese doch zur besonders gefährdeten Gruppe. Sie und auch unsere Ehrenamtler*innen wollen wir mit der Entscheidung für 2G schützen“.

Die regulären Gruppenangebote können nun wieder stattfinden, ebenfalls zu 2G-Bedingungen.

„Wir freuen uns darauf, neue und bekannte Besucher*innen begrüßen zu dürfen und hoffen, dass sie Verständnis für unsere Entscheidung haben“, so Marzinowski. „Anders könnten wir nicht wieder unser gewohntes Programm anbieten.“

Kontakt