Protest-, Aktions- und Trauertag: Internationaler Gedenktag für verstorbene Drogengebrauchende

Kundgebung im Kaisersack
© AHF
  • Mittwoch, 21.07.2021
  • 10-13 Uhr Infostand am La Strada, Mainzer Landstraße 93, als Ort der Andacht
  • 14.30 Uhr Kundgebung mit Schweigeminute im Kaisersack am Hauptbahnhof   

Das Team des „La Strada“, dem Drogenhilfe-Zentrum der AHF (AIDS-Hilfe Frankfurt), begeht am 21. Juli 2021 in Frankfurt den Internationalen Gedenktag für verstorbene Drogengebrauchende.

  • Von 10 bis 13 Uhr ist vor dem La Strada, Mainzer Landstraße 93, ein Infostand  aufgebaut an dem Besucher*innen, Klient*innen und Trauernde   sich auch über die Soziale Arbeit und ihre Hürden informieren können.
     
  • Um 14.30 Uhr findet im Kaisersack am Hauptbahnhof (Höhe Zugang B-Ebene in der Kaiserstraße) die traditionelle Kundgebung mit Schweigeminute statt, bei der Gesundheitsdezernent Stefan Majer spricht und die Namen der Verstorbenen verlesen werden. Dabei wird auch unsere diesjährige Forderung, Naloxon als Notfallmedikament für Drogenhilfe-Einrichtungen zuzulassen, thematisiert.
     
  • Zum Abschluss besteht im sogenannten Lesegarten in der Taunusanlage die Möglichkeit der Andacht und Trauer mit  Pfarrer Nulf Schade-James.

Kooperationspartner*innen der Veranstaltung:

  • Basis – Beratung, Arbeit, Jugend und Kultur E.V.
  • vae – Verein Arbeits- und Erziehungshilfe e.V.

Internationaler Gedenktag für verstorbene Drogengebrauchende
Mittwoch, 21. Juli 2021

10-13 Uhr
La Strada, Mainzer Landstraße 93

Möglichkeit zur Trauer und Andacht, Informationen zum Gedenktag und zur Sozialen Arbeit mit drogengebrauchenden Menschen

14.30 Uhr
Kaisersack, Kaiserstraße/Höhe Zugang B-Ebene Hauptbahnhof

Kundgebung und Schweigeminute


Es gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln.

Contact