-

Café Karussell: "Jüdische Spiritualität und Segnung von homosexuellen Juden".

© Foto von cottonbro von Pexels
© Foto von cottonbro von Pexels
Location
SWITCHBOARD
Address

Alte Gasse 36
60313 Frankfurt am Main
Germany

Auf einer Webseite des Jüdischen Museums Berlin berichtet ein jüdischer Homosexueller: "Religion und Glauben sind mir sehr wichtig. Ich erhoffe mir auch, einen Partner zu finden, mit dem ich irgendwann einmal unter der Chuppa ((Traubaldachin bei traditionellen jüdischen Hochzeitszeremonien)) heiraten und gemeinsam Kinder adoptieren kann. Es ist schwierig Homosexualität und Judentum unter einen Hut zu bekommen." Wird er einen Rabbiner finden, der ihm diesen Wunsch erfüllt? Wie unterscheiden sich Reaktionen auf Homosexuelle zwischen orthodoxen und reformierten Juden, zwischen amerikanischen und deutschen Rabbinern? "Ich würde für Schwule und Lesben eine Zeremonie machen", meint Ruven Bar Ephraim, Rabbiner der liberalen Gemeinde in Zürich. Wie sieht eine solche Zeremonie aus? Welche spirituellen Vorstellungen spielen dabei eine Rolle. Diese und viele andere Fragen werden wir mit Rabbi Andrew Steiman, jüdischer Seelsorger in der Budge-Stiftung, diskutieren und vielleicht sogar Ideen entwickeln, wie solche symbolischen Zeremonien für Lesben und Schwule aussehen könnten.

Wie immer finden die Veranstaltungen im Switchboard, Alte Gasse 36, Nähe Konstablerwache, Zwischen 14:30 Uhr und 17 Uhr statt. Die eigentliche Diskussionsveranstaltung beginnt gegen 15 Uhr.

Wegen der hohen Infektionszahlen haben wir uns darauf geeinigt, dass alle TeilnehmerInnen neben der vollständigen Impfung (mindestens 14 Tage alt) zusätzlich einen zertifizierten aktuellen negativen Corona-Test mitbringen sollten. Nur in Ausnahmefällen kann dieser Test vor Ort durchgeführt werden.

Um eine Anmeldung unter cafekarussel@gmx.de wird gebeten.

Event registration
Format, e.g.: 030 12345678
I agree to the data processing according to the privacy policy.